• Dialog im Atelier

    Ateliergemeinschaft FM1
    Kunstakademie Esslingen
    Fritz-Müller-Str. 1
    73730 Esslingen
    am Bahnhof Oberesslingen

    21. – 22. Oktober 2017
    11 – 17 Uhr

  • Anke Kreis: Wiese, 2011, Acryl auf Leinwand, 180 x 140 cm

  • Kornelia Pfütze: Kühe und Kälber vor der Teck und Kirchheim-Jesingen, 2010, Öl auf Holz, 40 x 80 cm

  • Anke Kreis: Ohne Titel, 2016, Acryl und Paier auf Leinwand, 50 x 30 cm

  • Kornelia Pfütze: Venedig, Santa Maria della Salute, 2013, Öl auf Holz, 55 x 98 cm

Ausstellung „Dialog im Atelier“ am 21. und 22. Oktober in der Ateliergemeinschaft FM1:
Anke Kreis und Kornelia Pfütze präsentieren ihren Zugang zur Natur.

Am 21. und 22. Oktober 2017 laden wir zu unserer Ausstellung „Dialog im Atelier“ ein. Die Räume der Ateliergemeinschaft FM1 in der Fritz-Müller-Str. 1 in Esslingen sind jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Dort bringen wir unsere Arbeiten in einen spannenden Dialog miteinander. Wir beschäftigen uns beide in unseren Werken mit dem Thema „Natur“, trotz des gemeinsamen Themas unterscheiden sich Arbeitsweise und Ergebnisse deutlich.

Wir sind an beiden Tagen anwesend und laden Sie herzlich ein, Teil des Dialogs zu werden.
Entdecken Sie erstaunlichen Gemeinsamkeiten, interessante Gegensätze und werden Sie Teil des Dialogs.

Anke setzt sich mit dem widersprüchlichen Verhalten des Menschen zur Natur auseinander: einerseits machen Ursprünglichkeit und Wildheit den Reiz an der Natur aus, andererseits wecken sie aber das Bedürfnis, einzugreifen, zu ordnen und zu kontrollieren. Dies spiegelt sich in ihrer Arbeitsweise wider. So beginnt sie meist nur mit wenigen Skizzen und arbeitet oftmals unmittelbar auf der Leinwand mit der Anlage freier, skizzenhafter Farbflächen. Danach beginnt die Arbeit des Ordnens und sie kämpft gegen das Ursprüngliche, intuitiv Entstandene an. Die Ordnung entsteht häufig durch die eher flächige Überarbeitung und das Einfügen grafischer Elemente. Um schnell und spontan reagieren zu können, arbeitet Kreis vorwiegend in Acryl.

Kornelia malt Ölbilder auf Basis eigener Fotografien. Die Motive, meist Landschafts- und Stadtansichten, sind für sie von Bedeutung, weil eine für sie wichtige Ansicht in einem Licht erscheint, welches Gefühle hervorruft. Durch eine planvolle und sehr sorgfältige Umsetzung in lasierenden Ölfarben erschafft sie ausdrucksvolle und starke Lichtwirkungen. Sie sucht den persönlichen Bezug zum Motiv, versucht dabei aber, sich einen unvoreingenommenen, wertfreien Blick darauf zu erhalten. Beim Betrachter soll ein Gefühl der Erinnerung hervorgerufen werden, beispielsweise durch das typische Licht in Italien oder die Frühlingsstimmung in den heimischen Streuobstwiesen.

Wir besuchten Kunst-Kurse in der freien Kunstschule „Kunstakademie Esslingen“ und sind Mitglieder der Ateliergemeinschaft FM1.

Kontakt:
Kornelia Pfütze, Herweghstr. 19, 70197 Stuttgart, Tel. 0711-532368, E-Mail: info@kornelia-pfuetze.de
Anke Kreis, Talstr. 154, 73728 Esslingen, Tel. 0711-3820559