Passend zum Wetter stelle ich heute ein Winterbild vor:

Der Haltepunkt Brucken im Januar

Das Erlebnis: eine Wanderung

Wie alle ja schon wissen, bin ich gerne im Vorland zur Schwäbischen Alb unterwegs. Auch im Winter kann man dort schön wandern. Und so zog ich mit einem Kollegen aus unserer Ateliergemeinschaft FM1 im Januar 2008 los. Wir fuhren mit dem Bus nach Weilheim unter Teck und wanderten nach Brucken im Lenninger Tal. In Brucken stiegen wir in das Zügle, welches uns aus dem Lenninger Tal zurück nach Kirchheim und zum Zug nach Stuttgart brachte.
Und beim Warten auf den Zug fotografierte ich dieses Bild.

Das Ergebnis: ein Winterbild

Ja, es war kalt und grau, aber hat ein Wintertag nicht eine wunderbar ruhige Stimmung?  Der Haltepunkt Brucken ist sinnbildlich dafür. An diesem Tag war außerdem das Licht ganz besonders.

Gleichzeitig zeigt das Bild ein typisches Dorf im Biosphärengebiet „Schwäbische Alb“.

Rechts sieht man, wie die Streuobstwiesen bis an die Bahngleise heran reichen. Sie sind hier ein integraler Landschaftsbestandteil. Meistens sind es Apfel- oder Birnbäume, aber vorne neben den Gleisen steht vor den Häusern ein Kirschbaum. Kirschbäume prägen die Landschaft rund um die Burg Teck, dem Wahrzeichen der Region. Der Betrieb dieser Streuobstwiesen ist nicht wirklich wirtschaftlich, doch werden Kirschen, Most und Schnaps zugunsten der Erhaltung der Landschaft weiter vermarktet.

Im Hintergrund rechts und links sieht man die Hänge, die zur Alb-Hochfläche hinaufführen.

Die Holzstapel links im Bild unterstreichen ebenfalls den Charakter der Region. Viele Leute in der Gegend machen noch Holz. Die Holzscheite werden am Haus oder Schuppen gestapelt. Das wird zusammen mit anderen Dingen irgendwo am Haus oder am Schuppen gestapelt. Und jeder, der in Deutschland auf dem Land lebt oder spazieren geht, kennt blaue Tonnen oder Abdeckplanen, die dem Braun-Grau im Winter (oder dem Braun-Grün imSommer) einen Farbtupfer verleihen.

Die Ruhe im Bild wird dadurch verstärkt, dass die Bahnlinie nicht in eine bestimmte Richtung weist. Der Zug könnte nach vorne aus dem Bild oder hinten ins Bild fahren